HINTERGRUND

Der Verein BIPS ist aus dem Bedürfnis entstanden, Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Bereich Behavioral Insights mit anderen zu teilen. Auf diese Weise sollen Lösungen für gesellschaftliche und politische Herausforderungen gefördert werden. BIPS wurde im Spätsommer 2020 von vier Kolleg*innen mit volkswirtschaftlichem, psychologischem und wissenschaftlichem Hintergrund gegründet. Die Organe sind ehrenamtlich tätig und verfolgen keine kommerziellen Zwecke. Wenn Sie an einer Zusammenarbeit interessiert sind, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

WAS SIND BEHAVIORAL INSIGHTS?

"Behavioral Insights" bezeichnen verhaltenswissenschaftliche Erkenntnisse über menschliches Verhalten. Die Forschungsergebnisse aus Verhaltensökonomik, Psychologie und Sozialwissenschaften können in der Praxis gezielt eingesetzt werden, um Verhalten und Entscheidungen in eine gewünschte Richtung zu lenken. In diesem Zusammenhang hat in den letzten Jahren der Begriff "Nudging" (engl. to nudge = stupsen) an Bedeutung gewonnen. Nudging liegt die Prämisse "Nudge for Good" zugrunde, die eine ausschliessliche Anwendung "zum Guten" voraussetzt.

WIESO BEHAVIORAL INSIGHTS?

Strategien, die auf den Prinzipien der Behavioral Insights aufbauen, sind per Definition ohne Zwang und finanzielle Anreize. Das heisst, die Zielpersonen bleiben frei in ihrer Wahl oder ihrem Verhalten, was sich von traditionellen Ansätzen unterscheidet, die auf Regeln oder monetären Vergütungen basieren.

Behavioral Insights sind interdisziplinär, verursachen geringe Kosten bei gleichzeitig grosser Wirkung und bauen auf evidenzbasierter Grundlage auf.

UNSERE THEMEN

Bei der Auswahl unserer Themen lassen wir uns von den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen inspirieren ("Sustainable Development Goals"). Das heisst, wir berücksichtigen Nachhaltigkeit in all ihren Formen und Facetten.

 

Dazu gehören die Themen Gesundheit, Armut, Ernährung, Ausbildung, Gleichberechtigung, Umweltschutz und Frieden.